Cannes – on y va – nach Indien!

Meine Messewoche in Cannes war gans großes Kino!
Ok, eigentlisch war es natürlisch nischt gans genau Kino, sondern Fernsehen – aber sagt man “gans großes Fernsehen”? Ich weiß nischt…
Es gab viele Termine, isch habe sie alle getroffen, von Canal+, über Arte, bis su wischtige Leute von Global Screen! Manschmal isch weiß gar nischt, mit wem isch suerst Essen gehen soll an der Croisette – es ist ein großer Trubel, so wie das schöne alte Carrousel, das dort an der Promenade steht.

Das tollste Meeting dieses Mal hatte isch bei Contiloe Entertainment. Dort war isch auf Besetsungssessel.
Die Contiloe Leute kommen aus Indien und machen die große Fernsehserie “Ashoka”, es ist ein Historiendrama und ist gerade in Indien angelaufen.
Wenn ihr seht, welsche tollen Kostüme und großartigen Schmuck sie haben in der Serie, ihr könnt Eusch vorstellen: Dort muss isch mitspielen!
Es geht um den großen König Ashoka, er war ein siemlisch netter Mann, verglischen mit anderen Königen in der Seit jedenfalls. Vielleischt heute man würde ihn nischt mehr als nett beseichnen allerdings. Er hat viele Kriege geführt, aber dann war er selbst siemlisch schockiert von den vielen Toten und so, dass er damit Schluss gemacht hat. Dann ist er Buddhist geworden und hat in gans Indien Säulen aufstellen lassen mit seinen Botschaften für das Volk. Und gans oben auf so einer Säule, er hat gesetst vier Löwen. Das ist schon sehr lange her, über sweitausend Jahre! Aber immernoch sind diese Löwen abgebildet auf der indischen Flagge! Also, er war ein sehr wischtiger Mann, dieser Ashoka.
In der Fernsehserie möschte isch die Rolle von Helena ünernehmen, sie hat sehr schönen Schmuck und außerdem hat sie die weiblische Hauptrolle. Sie ist ein bißschen intrigant, aber es macht mir nischts aus, das su spielen. Vorher sie müssen natürlisch noch die gegenwärtige Schauspielerin von Helena feuern, aber isch glaube, dass es kein Problem ist. Jedenfalls bereite isch misch vor auf die Rolle, am besten isch probiere schon einmal Augen besonders groß aufsureißen und lerne ein paar Bollywood-Tansschritte…
Wird es gans großes Kino!

Schackelien spielt bald bei Ashoka mit

  2 comments for “Cannes – on y va – nach Indien!

  1. Mulika Plüsch
    April 21 at 12:44 am

    Dann bekomme ich aber ein Autogramm von dir, ja?! Das wird mit der Zeit und deiner Karriere sehr wertvoll.

    • Schackeline
      April 21 at 6:48 pm

      Mulika, natürlisch, isch hatte noch nischt gedacht daran. Isch muss dringend Autogrammkarten bestellen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *